Grad eben vor meiner Haustür

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nico (Montag, 10 Februar 2014 16:30)

    Eine sehr schöne Komposition. Besonders gut kommt der angeschnittene Baum zur Geltung durch den großen Quantitäts-Unterschied zum Himmel, dem starken hell-dunkel-Kontrast, sowie den Strukturunterschieden, also den detaillierten Verästelungen des Baumes im Gegensatz zu den flächigen und verschwimmenden Farben des Himmels und der Wolken. Der Baum versucht sich in den Vordergrund zu drängen, steht aber nur am Rand. Im Mittelpunkt des Bildes befindet sich eine rosa Wolke. Diese Wolke und der Baum tragen einen Konkurrenzkampf aus. Beim betrachten des Bildes wechselt der Betrachter schnell den Blick zwischen der Wolke und dem Baum hin und her, sodass sich folgern lässt, dass sie beide ebenbürtig in Bezug auf das Einfangen des Betrachterblickes sind.
    Das blau des Himmels bietet dem Betrachter schließlich die Möglichkeit das Auge wieder zur Ruhe kommen zu lassen.
    Durch die Wahl der Perspektive scheint der Himmel nach links unten abzusinken, ein schöner und interessanter Effekt der den Betrachter dazu anhält, das Bild etwas länger anzuschauen und nach genau dieser irrealen Erscheinung zu suchen.